Ich bin ein schickes Modechick

Ich schreib über Mode, Reise und das Leben.
 

Letztes Feedback

Meta





 

Die schlechtesten Anmachsprüche aller Zeiten

Fast jeder hat bestimmt schon welche abbekommen: Schlechte Anmachsprüche. Vor allem Frauen, aber auch Männer kriegen in der Disco oder in Bars die unmöglichsten Dinge zu hören. Es gibt Unmengen an schlechten Sprüchen, eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie sind unterirdisch schlecht und führen in den meisten Fällen zu einem Korb!

Leider ist dieses Wissen noch nicht bei allen Menschen verbreitet, und so probieren immer noch viele junge Leute mit abgedroschenen Floskeln beim weiblichen Geschlecht zu punkten, selten jedoch von Erfolg gekrönt. Lesen Sie hier, welche Sprüche Sie unbedingt vermeiden sollten, und welche Alternativen es gibt, um mit interessanten Personen zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Die wirklich schlechtesten Anmachsprüche

  1. Den Klassiker „Ich habe meine Handynummer verloren, darf ich deine haben?“ kennt bestimmt jeder. Alt, weit verbreitet und wenig erfolgversprechend.
  2. „Die Farbe deiner Augen passt perfekt zu meiner Bettwäsche“ ist auch nicht gerade der Hit.
  3. Bekannt sein sollte auch „Ist es wirklich so heiß hier, oder liegt es an dir?“ Wirkt ziemlich schmierig!
  4. Kellnerinnen kriegen oft zu hören: „Die Rechnung, und deine Handynummer bitte!“ So bestimmt nicht!
  5. „Hey Praline, brauchst du eine Füllung?“ Also wer da nicht schnell wegrennt...
  6. „Deine Eltern müssen Diebe sein, sie haben die Sterne geklaut und in deine Augen gesetzt!“ Klingt erst mal nett, kennt aber auch jeder, und klingt meist wie auswendig gelernt.
  7. „Gehen wir zu mir oder zu dir?“ Mag im Verlauf des Abends sinnvoll sein, als Anfang aber grandios schlecht!


Schlechte Anmachsprüche? Es gibt Alternativen!

Meistens bringt ein Spruch, egal wie kreativ er auch sein mag, nicht das gewünschte Ergebnis. Das liegt vor allem daran, dass viele Anmachsprüche oft wie auswendig gelernt klingen und nicht auf die betreffende Person zugeschnitten sind.

Schlechte Anmachsprüche funktionieren nur, wenn schon von Anfang an eine Sympathie besteht, ansonsten sind sie eher eine Blamage für den Aussprechenden! Viel sinnvoller sind ehrliche Aussagen oder Komplimente, um das Eis zu brechen und ein erstes Gespräch zu beginnen. Übertreiben Sie aber nicht! Übertriebene Komplimente wirken beim ersten Ansprechen oft seltsam und erzeugen eher Ablehnung. Anregungen für gute Anmachsprüche kann man sich beim "Junggeselle " holen, vielleicht ist ja was neues dabei...


Neben dem Gesagten ist beim Erstkontakt auch die gesamte Körpersprache wichtig. Dazu zählen Mimik, Gestik, aber auch die Sprechweise. Wer nervös wirkt, wird weniger Erfolg haben als jemand, der eher selbstbewusst auftritt. Bei einem passenden und natürlichen Auftreten ist der Spruch eigentlich fast egal, das Gespräch hinterher ist da wichtiger. Wer sich hier nicht zu dumm anstellt, wird bestimmt die eine oder andere Handynummer mit nach Hause nehmen, wenn nicht sogar mehr! 

28.1.15 21:47

Letzte Einträge: Wo hol ich mir Tipps zu Trends und Mode?, Die Kälte in Deutschland, Die Wirksamkeit von Anti Aging Produkten, Luxuriöse Hochzeitsgeschenke - Notwendig und was?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen